Kurzübersicht:

„Projektverträge/ Softwareerstellung 2017“: Wir beginnen mit den Grundlagen des Vertragsrechts, befassen uns intensiv mit den Themen Haftungsbeschränkung und Gewährleistung. Wir befassen uns mit den juristischen Problemen von Projektverträgen, Werkverträgen und Dienstverträgen für die Softwareerstellung und zeigen Möglichkeiten für Kompromisse auf. Wir erklären Besonderheiten aus dem Bereich AÜG und Softwareerstellung. Wir erklären das Softwarelizenzrecht, gehen auf die Besonderheiten bei FOSS-Lizenzen und der Entwicklung von Apps ein und erklären die Auswirkungen der jüngeren Rechtsprechung, gehen kurz auf die Bereiche Kauf und Miete ein und befassen uns dann ausführlich mit dem Bereich des Betriebs von Software anhand von Softwarepflege – und Supportverträgen.


Ihr Referent

Rechtsanwalt Stefan Kramer

Stefan G. Kramer ist seit 1996 als Rechtsanwalt zugelassen und seit 1998 auf den Bereich des EDV-Rechts spezialisiert. Er ist Fachanwalt für IT-Recht und zugleich auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes, der das Softwarelizenzrecht umfasst. Sein Schwerpunkt ist die Erstellung von Standard- und Individualverträgen für die Software- und Hardwarebranche, Vertragsberatungen und Durchführung von streitigen Verfahren. Stefan G. Kramer betreut zahlreiche mittelständische und größere Unternehmen in Vertragsangelegenheiten auf nationaler und internationaler Ebene. Seminare zu unterschiedlichen Fragestellungen des IT-Rechts hält Stefan G. Kramer seit dem Jahr 2000 in ganz Deutschland.


Inhaltsbeschreibung

Softwareerstellung

  • Projektvertrag: Was ist das?
  • Abgrenzung: Kauf-, Werk-, Dienstverträge
  • Projektmodelle und juristische Zuordnung
  • Projektsünden
  • Sollzustand
  • Fachliches Anforderungsprofil
  • Projektorganisation, Changes, Mitwirkung
  • Abnahme
  • Gewährleistung, SLA
  • Rücktritt, Kündigung
  • Haftung, Versicherung
  • Abwerbung von Mitarbeitern
  • Know-how-Schutz
  • Urheberrecht im Angestenverhältnis
  • Subunternehmer und Lizenzen
  • Lizenzmodelle
  • FOSS
  • Entwicklung von Apps

Vertragstypen

  • Werkvertrag
  • Modell Kaskade
  • Model Vmax
  • Agile Modelle, Scrum “alike” auf Dienstvertragsbasis
  • GU-Subunternehmervertrag
  • Vertrag mit freien Mitarbeitern
  • “Lizenzvertrag“ Software (EULA)
  • Mietvertrag
  • Kaufvertrag
  • Escrow
  • Wartungs-/ Pflege-/ Supportvertrag

Nebenthemen

  • NDA; LOI
  • Haftungsbeschränkungsvereinbarung
  • Versicherungsbedingung (kurz)
  • Arbeitnehmerüberlassung
  • Scheinselbstständigkeit
  • SLA (Service Level Agreement)
  • Aufbau von Verträgen
  • Rahmenvertrag+Vertragsmodule und Anlagen
  • Zukunft der Auftragsdatenverarbeitung unter der DSGVO

 

Ort Termine Bemerkungen
Köln
Dorint Hotel am Heumarkt
Pipinstr.1
50667 Köln
Do.,07.09.2017
09:30 bis 17:00 Uhr
12/30 Plätzen belegt
Berlin
Pullman Hotel Schweitzer Hof
Budapester Straße 25
10787 Berlin
Do.,14.09.2017
09:30 bis 17:00 Uhr
25/30 Plätzen belegt
StuttgartMercure Hotel City-Center
Heilbronner Straße 88
70191 Stuttgart
Do.,21.09.2017
09:30 bis 17:00 Uhr
27/30 Plätzen belegt

Sonstiges

Kosten

Die Kosten belaufen sich auf 345,00 € (netto). In der Seminarpauschale sind enthalten ein Mittagessen sowie je eine kleine Kaffeepause am Vor- und Nachmittag.

Skript

Sie erhalten ein ausführliches Skript (Folienpräsentation).

Feedback

Falls Sie Anregungen oder Kritik zu äußern haben, würden wir uns über eine Mail freuen.


Anmeldung

Eine Anmeldung zum Seminar ist erforderlich und per E-Mail oder Telefax (040/349 603 20 oder 069/274 015 869) möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und wir behalten uns das Recht vor, ein Seminar bei weniger als 6 Teilnehmern bis zu 10 Tagen vor Durchführung des Seminars abzusagen.

Jede Stornierung kostet eine Aufwandspauschale in Höhe von 10,00 € (netto). Bis zu einem Monat vor der Durchführung des Seminars können Sie gegen Erstattung der Aufwandspauschale eine Stornierung erklären. Danach wird zusätzlich die Hotelkostenpauschale in Höhe von 70,00 € (netto) fällig. 10 Werktage vor Seminarbeginn wird die komplette Seminargebühr fällig, wenn es uns nicht gelingt, Ihren Platz anderweitig zu vergeben.

Sollten Sie verhindert sein, kann eine andere Person an Ihrer Stelle teilnehmen. Wir bitten Sie, uns dies bis 24 Stunden vor Seminarbeginn schriftlich, per E-Mail oder Telefax mitzuteilen. Teilnahmebescheinigungen werden auf Anfrage erteilt.

 

Anmeldebogen herunterladen