Die D&O-Deckung  für Geschäftsführer (Geschäftsführerhaftpflichtversicherung)gilt nicht für Ansprüche aus § 64 GmbHG. Der Versicherungsschutz einer D&O-Versicherung umfasst Fehler des Geschäftsführers, aber keine Ansprüche aus § 64 GmbHG wegen Ersatz insolvenzwidrig geleisteter Zahlungen.

Begründung des Gerichts: Das Gericht unterscheidet zwischen Schadensersatzansprüchen, für welche die D&O-Versicherung eintritt und Ersatzansprüchen. Allerdings soll der Anspruch aus § 64 GmbHG kein Schadensersatzanspruch sein sondern lediglich ein Ersatzanspruch. Es fehle an einem Schaden.

Sönke Höft
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Maßgebende Entscheidung: OLG Düsseldorf, Urteil vom 20.06.2018, Az I-4 U 93/16