Leistungsbereiche

Die richtigen Rechtsanwälte

Die richtigen Anwälte sind in hohem Maße rechtlich kompetent. Sie verstehen und sprechen die Sprache des Mandanten. Der gute Rechtsanwalt hört zu und stellt die richtigen Fragen. Er klärt sachgerecht auf, arbeitet effektiv und zielgerichtet und benennt in allen Tätigkeitsphasen Preis und Risiken seiner Arbeit.

Kramer & Partner Rechtsanwälte haben sich diesen Grundsätzen mit Leidenschaft verpflichtet. Wir wissen: Kompetenz ist das Ergebnis aus Intelligenz, Erfahrung und Spezialisierung. Alle Rechtsanwälte von Kramer & Partner sind zur regelmäßigen Fortbildung in ihren Gebieten verpflichtet.

Die richtige Sprache: Durch die Branchen-Spezialisierung verstehen und sprechen unsere Rechtsanwälte den Jargon unserer Mandanten. Kramer & Partner Rechtsanwälte sind spezialisiert auf die rechtlichen Bedürfnisse von Unternehmen in den oben genannten Bereichen:

Das Vertrauen: Langfristige Beziehungen zu unseren Mandanten bedeuten uns viel. Wir würden uns freuen, wenn wir auch Sie überzeugen. – Informieren Sie sich immer aufs Neue auf unserer website mit aktuellen blogs oder dem Schulungsangebot zu Themen des IT-Rechts und nehmen bei Bedarf gern Kontakt mit uns auf.

Neue Artikel

  • Penetrationstests und Datenschutz

    Mit „Pentests“ versucht man die Effektivität von IT- Sicherheitsmaßnahmen technischer Systeme durch simulierte Angriffe zu überprüfen. Die Verträge sind typischerweise Dienstverträge. Schwierig gestalten sich zwei Dinge. Das eine ist die...
  • Einwilligungsklausel in Email-Werbung (OLG Hamm)

    In dem hiesigen Fall hat ein Unternehmen aus der Bekleidungsbranche ihren Kunden eine Kundenkarte angeboten, um die Kunden ist das sog. Kundenbindungsprogramm aufzunehmen....
  • Speicherung von Kundendaten auf externen Server auch ohne Einwilligung vorübergehend zulässig (EuGH)

    Ein kleiner, aber interessanter Fall....
  • Neue gesetzliche Meldepflicht für Betreiber digitaler Plattformen (PStTG)

    Seit dem 01.01.2023 gilt das Plattformen-Steuertransparenzgesetz, kurz PStTG. Dieses Gesetz regelt die Meldepflicht von Plattformbetreibern und den automatischen Informationsaustausch. Aber was bedeutet das genau?...
  • Secure Software Development – Die ISO 27034 im Überblick – 1 von 7 (Serie)

    Information Security ist in aller Munde. Aber was bedeutet „Information Security“ bei der Entwicklung oder beim Kauf von Anwendungen. Wie können die Angriffsvektoren bei Software minimiert und dadurch die Stabilität...
  • Verbotene Eigenmacht, Aktivierungskeys und Remote Access

    BGH: Entscheidung vom 26.10.2022...
  • Gesamtheit und Teilbarkeit von IT- Leistungen

    Gesamtheit und Teilbarkeit von IT- Leistungen...
  • Anforderungen an den Einsatz von US Cloud Anbietern nach der DSGVO

    Teil I Rechtslage...
  • Löschung von Verlinkungen nach Unterlassungsverfügung, OLG Celle, 19.08.2022

    Das OLG Celle hat am 19.08.2022 eine Entscheidung des LG Stade bestätigt, wonach der Unterlassungsschuldner seine Pflicht aus der Unterlassungsverfügung verletzt, wenn er nicht auch seine selbst vorgenommenen Verlinkungen auf...
  • Schadensersatz wegen DSGVO Verstößen

    In diesem Blog soll kurz die aktuelle Rechtsprechung zum Thema „Höhe des Schadensersatzes einer Person wegen eines Verstoßes gegen die DSGVO“ referiert werden. Ich stelle wenige Fälle vor, die für...
  • Penetrationstests und Datenschutz

    Mit „Pentests“ versucht man die Effektivität von IT- Sicherheitsmaßnahmen technischer Systeme durch simulierte Angriffe zu überprüfen. Die Verträge sind typischerweise Dienstverträge. Schwierig gestalten sich zwei Dinge. Das eine ist die...
  • Einwilligungsklausel in Email-Werbung (OLG Hamm)

    In dem hiesigen Fall hat ein Unternehmen aus der Bekleidungsbranche ihren Kunden eine Kundenkarte angeboten, um die Kunden ist das sog. Kundenbindungsprogramm aufzunehmen....
  • Speicherung von Kundendaten auf externen Server auch ohne Einwilligung vorübergehend zulässig (EuGH)

    Ein kleiner, aber interessanter Fall....
  • Neue gesetzliche Meldepflicht für Betreiber digitaler Plattformen (PStTG)

    Seit dem 01.01.2023 gilt das Plattformen-Steuertransparenzgesetz, kurz PStTG. Dieses Gesetz regelt die Meldepflicht von Plattformbetreibern und den automatischen Informationsaustausch. Aber was bedeutet das genau?...
  • Secure Software Development – Die ISO 27034 im Überblick – 1 von 7 (Serie)

    Information Security ist in aller Munde. Aber was bedeutet „Information Security“ bei der Entwicklung oder beim Kauf von Anwendungen. Wie können die Angriffsvektoren bei Software minimiert und dadurch die Stabilität...
  • Verbotene Eigenmacht, Aktivierungskeys und Remote Access

    BGH: Entscheidung vom 26.10.2022...
  • Gesamtheit und Teilbarkeit von IT- Leistungen

    Gesamtheit und Teilbarkeit von IT- Leistungen...
  • Anforderungen an den Einsatz von US Cloud Anbietern nach der DSGVO

    Teil I Rechtslage...
  • Löschung von Verlinkungen nach Unterlassungsverfügung, OLG Celle, 19.08.2022

    Das OLG Celle hat am 19.08.2022 eine Entscheidung des LG Stade bestätigt, wonach der Unterlassungsschuldner seine Pflicht aus der Unterlassungsverfügung verletzt, wenn er nicht auch seine selbst vorgenommenen Verlinkungen auf...
  • Schadensersatz wegen DSGVO Verstößen

    In diesem Blog soll kurz die aktuelle Rechtsprechung zum Thema „Höhe des Schadensersatzes einer Person wegen eines Verstoßes gegen die DSGVO“ referiert werden. Ich stelle wenige Fälle vor, die für...