Leistungsbereiche

Die richtigen Rechtsanwälte

Die richtigen Anwälte sind in hohem Maße rechtlich kompetent. Sie verstehen und sprechen die Sprache des Mandanten. Der gute Rechtsanwalt hört zu und stellt die richtigen Fragen. Er klärt sachgerecht auf, arbeitet effektiv und zielgerichtet und benennt in allen Tätigkeitsphasen Preis und Risiken seiner Arbeit.

Kramer & Partner Rechtsanwälte haben sich diesem Grundsätzen mit Leidenschaft verpflichtet. Wir wissen: Kompetenz ist das Ergebnis aus Intelligenz, Erfahrung und Spezialisierung. Alle Rechtsanwälte von Kramer & Partner sind zur regelmäßigen Fortbildung in ihren Gebieten verpflichtet.

Die richtige Sprache: Durch die Branchen-Spezialisierung verstehen und sprechen unsere Rechtsanwälte den Jargon unserer Mandanten. Kramer & Partner Rechtsanwälte sind spezialisiert auf die rechtlichen Bedürfnisse von Unternehmen in den oben genannten Bereichen:

Das Vertrauen: Langfristige Beziehungen zu unseren Mandanten bedeuten uns viel. Wir würden uns freuen, wenn wir auch Sie überzeugen – Informieren Sie sich regelmäßig auf unseren Internetseiten und nehmen bei Bedarf Kontakt mit uns auf.

 

Neue Artikel

  • Das neue Recht für Digitale Produkte, Teil 4 Der Lieferantenregress

    Teil 4 Regress in der Lieferkette Die neuen Rückgriffsansprüche in der Lieferkette vom Hersteller/Importeur bis hin zum Verbraucher nach § 327u BGB sorgen für Probleme. Diese Ansprüche gelten ja nicht...
  • Das neue Recht für digitale Produkte, Teil 3 Ansprüche

    Nach den ersten zwei Teilen stelle ich nun die Rechtsbehelfe für die Verbraucher vor. Bitte beachten: Die Rechtsbehelfe, die die Verbraucher ausüben können sind auch relevant für die Unternehmen, die...
  • Das neue Recht für digitale Produkte, Teil 2 Der Mangelbegriff

    Teil 2  Der Mangelbegriff Neu sind nicht nur die Regelungen für digitale Produkte, sondern auch der Begriff des Mangels im Kaufrecht, § 434 n.F....
  • Das neue Recht für digitale Produkte, Teil 1 Eine Übersicht

    Änderungen. In Umsetzung der Richtlinie der Europäischen Union vom 20.5.2019 über digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen (2019/770 DIDRL) hat der deutsche Gesetzgeber am 25. Juni 2021 eine Änderung des BGB...
  • Rechtliche Zulässigkeit des Data Mining online

    Rechtliche Zulässigkeit des Data Mining online Es geht die gezielte Erhebung von Daten von Websites im Wege automatisierter Verfahren aus dem Internet. Mittels Software werden Daten anderer/ nicht eigener Websites...
  • IT- Recht: Darf Microsoft die Nutzung von Microsoft on premises -Software auf Azure und „non listed provider“ beschränken?

    Kurz zu meinem Wording: Hosted Cloud nenne ich den Betrieb von gekaufter Software in einem Rechenzentrum. Die Software wird im Rechenzentrum betrieben, die berechtigten User „nutzen“ die Software, in dem...
  • Vertragsabschluss und Vertragsmanagement für IT- Unternehmen Teil I

    Vertragsabschluss und Vertragsmanagement für IT- Unternehmen Worum geht es? IT- Unternehmen haben oft spezielle Anforderungen im Hinblick auf den Abschluss und die Änderung von Verträgen. Nachfolgend geht es um die...
  • Lieferkettensorgfaltsgesetz (LkSG) und die Zukunft der Supply Chain – Compliance in Lieferketten

    Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz als Bundesgesetz wurde im Juli 2021 verkündet und tritt in Teilen überwiegend aber zum 01. Januar 2023 in Kraft. Ab 2024 wird eine Schwellenwertanpassung wirksam....
  • Daten und Datenbanken in Software Teil II

    Daten und Datenbanken in Software Teil 2 Anschluss von Teil 1...
  • FoSS: IT- Recht /FoSS/ Bearbeitungen und GPL2/ Nur wenn man es will: Die GPL2 in der Auslegung nach dem OLG Karlsruhe 6 U 60/20

    Das OLG Karlsruhe hat eine Entscheidung zum Thema Copy Left erlassen. Danach tritt der Copy Left- Effekt an Derivaten von Software, die der GPL2 unterstehen, nur dann ein, wenn der...
  • Das neue Recht für Digitale Produkte, Teil 4 Der Lieferantenregress

    Teil 4 Regress in der Lieferkette Die neuen Rückgriffsansprüche in der Lieferkette vom Hersteller/Importeur bis hin zum Verbraucher nach § 327u BGB sorgen für Probleme. Diese Ansprüche gelten ja nicht...
  • Das neue Recht für digitale Produkte, Teil 3 Ansprüche

    Nach den ersten zwei Teilen stelle ich nun die Rechtsbehelfe für die Verbraucher vor. Bitte beachten: Die Rechtsbehelfe, die die Verbraucher ausüben können sind auch relevant für die Unternehmen, die...
  • Das neue Recht für digitale Produkte, Teil 2 Der Mangelbegriff

    Teil 2  Der Mangelbegriff Neu sind nicht nur die Regelungen für digitale Produkte, sondern auch der Begriff des Mangels im Kaufrecht, § 434 n.F....
  • Das neue Recht für digitale Produkte, Teil 1 Eine Übersicht

    Änderungen. In Umsetzung der Richtlinie der Europäischen Union vom 20.5.2019 über digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen (2019/770 DIDRL) hat der deutsche Gesetzgeber am 25. Juni 2021 eine Änderung des BGB...
  • Rechtliche Zulässigkeit des Data Mining online

    Rechtliche Zulässigkeit des Data Mining online Es geht die gezielte Erhebung von Daten von Websites im Wege automatisierter Verfahren aus dem Internet. Mittels Software werden Daten anderer/ nicht eigener Websites...
  • IT- Recht: Darf Microsoft die Nutzung von Microsoft on premises -Software auf Azure und „non listed provider“ beschränken?

    Kurz zu meinem Wording: Hosted Cloud nenne ich den Betrieb von gekaufter Software in einem Rechenzentrum. Die Software wird im Rechenzentrum betrieben, die berechtigten User „nutzen“ die Software, in dem...
  • Vertragsabschluss und Vertragsmanagement für IT- Unternehmen Teil I

    Vertragsabschluss und Vertragsmanagement für IT- Unternehmen Worum geht es? IT- Unternehmen haben oft spezielle Anforderungen im Hinblick auf den Abschluss und die Änderung von Verträgen. Nachfolgend geht es um die...
  • Lieferkettensorgfaltsgesetz (LkSG) und die Zukunft der Supply Chain – Compliance in Lieferketten

    Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz als Bundesgesetz wurde im Juli 2021 verkündet und tritt in Teilen überwiegend aber zum 01. Januar 2023 in Kraft. Ab 2024 wird eine Schwellenwertanpassung wirksam....
  • Daten und Datenbanken in Software Teil II

    Daten und Datenbanken in Software Teil 2 Anschluss von Teil 1...
  • FoSS: IT- Recht /FoSS/ Bearbeitungen und GPL2/ Nur wenn man es will: Die GPL2 in der Auslegung nach dem OLG Karlsruhe 6 U 60/20

    Das OLG Karlsruhe hat eine Entscheidung zum Thema Copy Left erlassen. Danach tritt der Copy Left- Effekt an Derivaten von Software, die der GPL2 unterstehen, nur dann ein, wenn der...
  • Das neue Recht für Digitale Produkte, Teil 4 Der Lieferantenregress

    Teil 4 Regress in der Lieferkette Die neuen Rückgriffsansprüche in der Lieferkette vom Hersteller/Importeur bis hin zum Verbraucher nach § 327u BGB sorgen für Probleme. Diese Ansprüche gelten ja nicht...
  • Das neue Recht für digitale Produkte, Teil 3 Ansprüche

    Nach den ersten zwei Teilen stelle ich nun die Rechtsbehelfe für die Verbraucher vor. Bitte beachten: Die Rechtsbehelfe, die die Verbraucher ausüben können sind auch relevant für die Unternehmen, die...
  • Das neue Recht für digitale Produkte, Teil 2 Der Mangelbegriff

    Teil 2  Der Mangelbegriff Neu sind nicht nur die Regelungen für digitale Produkte, sondern auch der Begriff des Mangels im Kaufrecht, § 434 n.F....
  • Das neue Recht für digitale Produkte, Teil 1 Eine Übersicht

    Änderungen. In Umsetzung der Richtlinie der Europäischen Union vom 20.5.2019 über digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen (2019/770 DIDRL) hat der deutsche Gesetzgeber am 25. Juni 2021 eine Änderung des BGB...
  • Rechtliche Zulässigkeit des Data Mining online

    Rechtliche Zulässigkeit des Data Mining online Es geht die gezielte Erhebung von Daten von Websites im Wege automatisierter Verfahren aus dem Internet. Mittels Software werden Daten anderer/ nicht eigener Websites...
  • IT- Recht: Darf Microsoft die Nutzung von Microsoft on premises -Software auf Azure und „non listed provider“ beschränken?

    Kurz zu meinem Wording: Hosted Cloud nenne ich den Betrieb von gekaufter Software in einem Rechenzentrum. Die Software wird im Rechenzentrum betrieben, die berechtigten User „nutzen“ die Software, in dem...
  • Vertragsabschluss und Vertragsmanagement für IT- Unternehmen Teil I

    Vertragsabschluss und Vertragsmanagement für IT- Unternehmen Worum geht es? IT- Unternehmen haben oft spezielle Anforderungen im Hinblick auf den Abschluss und die Änderung von Verträgen. Nachfolgend geht es um die...
  • Lieferkettensorgfaltsgesetz (LkSG) und die Zukunft der Supply Chain – Compliance in Lieferketten

    Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz als Bundesgesetz wurde im Juli 2021 verkündet und tritt in Teilen überwiegend aber zum 01. Januar 2023 in Kraft. Ab 2024 wird eine Schwellenwertanpassung wirksam....
  • Daten und Datenbanken in Software Teil II

    Daten und Datenbanken in Software Teil 2 Anschluss von Teil 1...
  • FoSS: IT- Recht /FoSS/ Bearbeitungen und GPL2/ Nur wenn man es will: Die GPL2 in der Auslegung nach dem OLG Karlsruhe 6 U 60/20

    Das OLG Karlsruhe hat eine Entscheidung zum Thema Copy Left erlassen. Danach tritt der Copy Left- Effekt an Derivaten von Software, die der GPL2 unterstehen, nur dann ein, wenn der...