Archive

Displaying archived content
Mehr

Insolvenzrecht: Bei bestrittener Forderung rechtzeitig Klage erheben! – Geschäftsführer

Bei bestrittener Forderung im Insolvenzverfahren ist nicht nur rechtzeitig Klage zu erheben, dies muss auch nachgewiesen werden! Das Anmelden einer Forderung im Insolvenzverfahren ist ein günstiger Weg zu einem rechtskräftigen

...
Mehr →
Mehr

Softwarelizenzrecht – Typische Fehler III Verfügbarkeit der technischen Lösungen

Die dritte Fehlergruppe die in meiner Praxis oft auftritt, ist die der fehlenden Verfügbarkeit der technischen Lösung. Weniger abstrakt gesprochen: Die bestehende Software erleidet einen Totalabsturz (Fallgruppe 3a) oder die

...
Mehr →
Mehr

GmbH: Eine GmbH ohne Geschäftsführer kann keine Rechtsmittel einlegen – Geschäftsführer

Einer GmbH, die keinen Geschäftsführer mehr hat, können Bescheide und Willenserklärungen zugestellt werden. Sie kann sich jedoch nicht wehren.

...
Mehr →
Mehr

Softwarelizenzrecht: Typische Fehler II – Diskrepanz zwischen der Vorstellung des Kunden und dem Istzustand der Software

Abweichung zwischen der Vorstellung des Kunden und dem Ist-Zustand der Software

...
Mehr →
Mehr

GmbH: Der GmbH Geschäftsführer muss sich so organisieren, dass er die wirtschaftliche Situation der Gesellschaft kennt – Geschäftsführer

Ein Geschäftsführer muss nicht alles selbst können. Er muss sich aber organisieren können. So muss er sicher stellen, dass er alle Informationen hat, um seinen Pflichten als Geschäftsführer zu genügen. Der

...
Mehr →
Mehr

GmbH: Wie viel zählt eine Stimme? – Gesellschafterverammlung

In Gesellschafterversammlungen stellt sich immer wieder die Frage: “Wie viel zählt eine Stimme? “

...
Mehr →
Mehr

Zahlungsunfähigkeit zu behaupten ist strafbar, wenn es nicht stimmt.

Ein Direktor wurde vom OLG Koblenz verurteilt. Er hatte für eine Kapitalgesellschaft einen Insolvenzantrag gestellt mit der Begründung, dass bei der Gesellschaft Zahlungsunfähigkeit vorliege, weil sie eine bestimmte Forderung nicht

...
Mehr →
Mehr

Die Krankmeldung bei Arbeitsunfähigkeit

Ein Arbeitnehmer muss seinem Arbeitgeber mitteilen, wenn er wegen Krankheit nicht arbeiten kann. Er muss auch mitteilen, wie lange dieser Zustand voraussichtlich andauern wird.

...
Mehr →
Mehr

Softwarevertragsrecht: Abgrenzung von Werkvertrags- und Dienstvertragsrecht

Einleitung Die Abgrenzung zwischen Werkvertrags- und Dienstvertragsrecht spielt für die IT an verschiedenen Stellen eine große Rolle.

...
Mehr →
Mehr

Auskunftsanspruch des Bewerbers nach einer erfolglosen Bewerbung

Wer sich vergeblichauf eine Stellenanzeige beworben hat, kann von dem Arbeitgeber keine Auskunft über die Besetzung der Stelle verlangen. Der Arbeitgeber sollte sich bei Absagen und bei der Rücksendung der

...
Mehr →