Category

Displaying categories
Mehr

Datenschutzrecht: Heimliche Überwachung von Mitarbeitern ohne Verdacht auf Straftaten

Rechtsanwalt Alexander Tribess In einer Grundsatzentscheidung hat das BAG die Voraussetzungen für die zulässige Überwachung von Mitarbeitern durch den Arbeitgeber und die Verwertung der so gewonnenen Erkenntnisse im Prozess dargestellt....
Mehr →
Mehr

Datenschutzrecht: Beweisverwertung bei verdeckter Videoüberwachung

Rechtsanwalt Alexander Tribess In einer bemerkenswert pragmatischen Entscheidung hat sich das Bundesarbeitsgericht wieder einmal mit einem „Klassiker“ des Datenschutzrechts beschäftigt. Danach ergibt sich selbst aus einer an sich unzulässigen Videoüberwachung...
Mehr →
Mehr

Datenschutzrecht: Einsatz von Keyloggern im Betrieb nur bei konkretem Verdacht zulässig

Rechtsanwalt Alexander Tribess Nun hat es auch das Bundesarbeitsgericht bestätigt: Der Einsatz sogenannter Keylogger auf Dienstrechnern ist grundsätzlich unzulässig. Mithilfe dieser Keylogger werden sämtliche Tastatureingaben am PC aufgezeichnet und können...
Mehr →
Mehr

Datenschutzrecht: Überwachung von Arbeitnehmern durch Keylogger

Rechtsanwalt Alexander Tribess Wollen Arbeitgeber die PC-Nutzung ihrer Mitarbeiter überprüfen, ist dies nur in den Grenzen des datenschutzrechtlich Zulässigen möglich. Außer bei ganz konkreten Verdachtsfällen für eine verbotene Privatnutzung der...
Mehr →
Mehr

Datenschutzrecht: Überwachung dienstlicher Kommunikation von Beschäftigten

Die private Nutzung dienstlicher Geräte und Kommunikations-Tools ist in vielen Unternehmen heiß diskutiert. Strikte Verbote werden oftmals ausgesprochen, aber selten kontrolliert. Ärger gibt es in solchen Fällen meist erst dann,

...
Mehr →
Mehr

Arbeitsrecht: Alkohol im Betrieb – was kann / muss der Arbeitgeber tun?

Sofern dem Arbeitgeber gemeldet wird oder eben persönlich auffällt, dass ein Arbeitnehmer alkoholisiert im Betrieb erscheint, sollte der Arbeitgeber den Betroffenen sofort auffordern, die Arbeit niederzulegen und sich nach Hause

...
Mehr →
Mehr

Arbeitsrecht: Freistellung nach der Kündigung ist kein Urlaub

Es reicht neuerdings nicht mehr aus, wenn der Arbeitnehmer nach der Kündigung unter Anrechnung auf den Urlaub freigestellt wird.

...
Mehr →
Mehr

Datenschutzrecht: Einsichtnahme des Arbeitgebers in elektronische Kalender

Fragen rund um die (auch) private Nutzung dienstlicher Internet- und Maildienste beschäftigen Datenschützer und Gerichte immer wieder. In einem Kündigungsschutzprozess hatte sich das LAG Rheinland-Pfalz damit zu befassen, ob einem

...
Mehr →
Mehr

Datenschutzrecht: Keine Probezeit für Datenschutzbeauftragte

Praktisch jedes Unternehmen, das mehr als neun Personen beschäftigt, ist verpflichtet einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Datenschutzbeauftragte genießen dabei einen besonderen Kündigungsschutz. Diese Sonderregel zur Sicherung der Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten darf

...
Mehr →
Mehr

Datenschutzrecht: Bestellung eines Datenschutzbeauftragten

Das BDSG sieht für Unternehmen die Pflicht vor, einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen – das gilt jedenfalls dann, wenn mindestens 9 Mitarbeiter mit der automatisierten Datenverarbeitung beschäftigt sind. Der Datenschutzbeauftragte

...
Mehr →